Gerhard Wolf und Ralph Edelhäußer, Bürgermeister in Roth, begutachten die Wasserkraftanlage am Heckerwehr

Gerhard Wolf und Ralph Edelhäußer, Bürgermeister in Roth, begutachten die Wasserkraftanlage am Heckerwehr

Gerhard Wolf und Ralph Edelhäußer, Bürgermeister in Roth, begutachten die Wasserkraftanlage am Heckerwehr
Rehart PowerRehart GmbH

FAS - jetzt auch für deutsche Fische

Nach den Erfolgen, die wir mit unserer Pilotanlage im österreichischen Pilsing bereits feiern konnten, wurde Ende Juni die erste Fischaufstiegsschnecke FAS System Rehart/Strasser in Deutschland feierlich eingeweiht.

Die Anlage am Heckerwehr, an der mittelfränkischen Roth, besteht aus einer Wasserkraftschnecke, die mit einer Leistung von 74 kW etwa 180 Vierpersonenhaushalte mit regenerativer Energie versorgt und einer FAS, die es nun erstmals auch deutschen Fischen erlaubt bequem und ohne Anstrengung vom Unter- in den Oberlauf des Flusses zu gelangen. Durch ihre Konstruktion mit einem endlos verschweißten, in einem Mantelrohr liegenden Wendelgang, bietet die FAS keine Verletzungsmöglichkeiten für die aufsteigenden Flussbewohner. Zusätzlich sichert die sehr langsame Drehbewegung von nur 6 U/min einen gefahrlosen Aufstieg.

Die Einweihung, an der u.a. auch der Rother Bürgermeister Ralph Edelhäußer teilnahm, wurde bei bestem Wetter im Rahmen eines Grillfestes direkt an der Anlage begangen. So konnten Gerhard Wolf und Klaus Schülein, die Betreiber der Anlage, ihren Gästen live die Funktionsweise erläutern und auf deren Fragen eingehen.

„Wir rechnen, bei dem noch ausstehenden Fischmonitoring der FAS, mit ähnlich überwältigenden Ergebnissen wie an unserer Pilotanlage in Österreich und hoffen, dass damit die Akzeptanz dieser Lösung weiter steigt und die Genehmigungsverfahren in Deutschland deutlich vereinfacht werden.“ resümierte Klaus Schülein nach dem gelungenen Fest.