SandseparatorSandseparator

Verwendung

Kommunale Abwassertechnologie
Industrielle Abwassertechnologie

Sandseparator

Der Sandseparator trennt die Sandstoffe aus dem Sand-Wasser-Gemisch des Sandfangs. Der Sand setzt sich im Absetzbehälter ab, sandfreies Wasser fließt in die Kläranlage zurück. Nach einem Waschvorgang, der letzte Schlammstoffe löst, wird der gereinigte Sand von einer Förderspirale schräg nach oben gefördert. Mitgeführtes Wasser fließt in den Absetzbehälter zurück, so dass nur gut entwässerter Sand durch den Austragsstutzen in den für die Sandabfuhr bereitgestellten Container fällt.

Durch den Sandseparator wird das Gewicht der Organikanteile zwischen 20% und 25% reduziert. Die Abscheiderate von 100-200 µm Partikeln liegt bei 85-95%. Der Sandtrocknungsgrad liegt bei 75-80% des ursprünglichen Gewichts.

Merkmale des Sandseparators

  • Der Sandseparator ist einteilig konstruiert und kann mit leichten Hebemitteln in das Betriebsgebäude gebracht werden.
  • Als Material stehen unterschiedliche Edelstahlqualitäten zur Verfügung.
  • Die elektrische Steuerung ist in der Schaltwarte der Kläranlage integriert. Der automatische Betrieb erfolgt über eine Schaltuhr.
  • Der in der Nähe des Separators installierter EX-geschützte Wahlschalter mit der Stellung „Hand-O-Automatik“ ermöglicht den manuellen Betrieb.