FeinwalzwerkFeinwalzwerk

Feinwalzwerk

Das Feinwalzwerk (FW) deckt in der Vermahlung von keramischen Massen einen weiten Bereich ab. Es wird als Vorwalzstufe eingesetzt und ist ohne Einschränkungen für das Vermahlen mit einem Walzenspalt bis zu 0,8 mm geeignet. Eine steife Struktur mit formschlüssig gehaltenen Verschlussbrücken lässt eine direkte Aufnahme der Spaltkräfte zu. Die Walzenwelle ist in groß dimensionierten Wälzlagern gelagert und über Schiebelagergehäuse im Rahmen gehalten. Die Überlastsicherung geschieht über ein Tellerfederpaket oder eine hydraulische Überlastsicherung. Sie schützt die Struktur bei dem versehentlichen Einbringen von metallischen Fremdkörpern. Eine hydraulische Vorspannung garantiert einen schwingungsarmen Betrieb.

Bezeichnung Einheit FW 1008 FW 1010 FW 1012 FW 1015
Walzendurchmesser mm 1.000 1.000   1.000
Walzenbreite mm 800 1.000 1.200 1.500
Gewicht t ca. 16,0 ca. 17,9 ca. 23,7 ca. 26,9
Max. Walzengeschwindigkeit m/s 18 18 18 18
Nennleistung kW 2x55 2x90 2x110 2x132
Kapazität (Spalt 1,0 mm) ca. t/h 36 45 54 68

Download Produktdatenblatt

Ersatzteile

Walzenmantel

Walzenmantel

Abstreifer

Abstreifer